Nach der durch die Plage verursachten Schließung öffnet das Berliner S-Bahn-Museum wieder seine an einem ungewöhnlichen Ort im Untergrund präsentierte Ausstellung.

Info-Flyer.pdf

Gegenwärtig – Stand Anfang 2021 - ist das Berliner Museum ein „schlafendes Museum“. Der langjährige Standort musste aufgegeben und beräumt werden. Alle Objekte sind eingelagert. Die Vorbereitungen für den neuen Standort laufen, sind aber längst nicht abgeschlossen. Ein Bautagebuch wird Sie – sobald Termine klarer werden - über den Fortschritt unterrichten.

1984 war eine Zeitenwende für die Berliner S-Bahn. Im Westteil der Stadt übernahm der Senat den Betrieb und ließ ihn durch die BVG durchführen. Zwar wurden weitere Strecken stillgelegt, zugleich begann aber schrittweise eine umfassende Modernisierung. Der Berliner Fahrgastverband wirkte mit an Konzepten und Planungen. Zugleich bot sich die Möglichkeit, vieles Altes zu bergen und so vor Vandalismus oder Verfall zu bewahren. Der Wunsch, die S-Bahn-Geschichte auch museal zu erhalten, entstand.

Dank der Berliner Unterwelten e.V. besteht die Möglichkeit, in einer umgebauten unterirdischen ehemaligen WC-Anlage am Bahnhof Gesundbrunnen ausgewählte Sonderausstellungen zu zeigen.

Auch bei Tagen der offenen Tore oder anderen Publikumsveranstaltungen ist das Museum präsent. Das Sammeln geht weiter bis neue Räume hergerichtet und eröffnet werden können.

Beispiele aus der Sammlung

Die folgenden 15 Objekte geben einen beispielhaften Überblick über die umfangreiche Sammlung des Berliner S-Bahn-Museums. Zugleich geben sie einen Einblick in die Entwicklung der Berliner S-Bahn, ihre gesellschaftlichen Wechselfälle und die technische Innovation, die dieses Verkehrsmittel für die deutsche Hauptstadt bedeutete.

Die S-Bahn-Geschichte fasziniert viele Fans in nah und fern. Vieles ist bis heute bewahrt worden. Die wichtigsten Akteure hierzu finden Sie in den links. Der Wehmutstropfen dabei: das meiste schlummert unzugänglich in Lagern, Archiven oder unzugänglichen Werkstätten. Das zu geringe Interesse von Politik und Verwaltung an der Berliner Bahn- und Technikgeschichte bedroht auf die Dauer das kulturelle Erbe, weil allein ehrenamtliches Engagement für dessen Erhaltung und Präsentation nicht ausreichen.

Jetzt für den S-Bahn-Museum Newsletter registrieren und regelmäßig Updates erhalten!

Jetzt anmelden